AkneWas ist Akne?

Viele Menschen, vor allem Jugendliche, leiden unter dieser l√§stigen Krankheit. Denn um nichts Anderes handelt es sich bei Akne. Besser gesagt handelt es sich bei Akne um eine¬†Erkrankung der Talgdr√ľsen der Haut.¬†Diese Erkrankung der Talgdr√ľsen der Haut manifestiert sich durch besonders fettige Haut. Diese ist in diesem Fall mit Pickeln, Pusteln und Mitesser versehen.¬†Da auf dem Gesicht, dem Nacken, dem Dekollet√©, den Oberarmen und auch dem R√ľcken sehr viele Talgdr√ľsen vorhanden sind, taucht diese Krankheit an den genannten K√∂rperteilen sehr h√§ufig und vermehrt auf.¬†Besonders Jugendliche, welche sich in der Pubert√§t befinden, sind vor allem auch von Akne am R√ľcken betroffen.¬†Um genau zu sein ist die Rede von 80 bis 90 Prozent aller Jugendlichen. Oft verschwindet Akne nach einiger Zeit von alleine, aber auch Babys und Erwachsene¬†k√∂nnen Akne bekommen.¬†Allerdings sind Jungen sehr viel h√§ufiger und auch sehr viel st√§rker von Akne betroffen als M√§dchen.

Ursachen und Risikofaktoren von Akne

  • Hormone

    Wenn Akne entsteht, dann stecken in der Regel die sogenannten Hormone dahinter. Dass vor allem Jugendliche von Akne betroffen sind, liegt an der Umstellung des Hormonstatus, welcher in dem Laufe der Pubert√§t stattfindet.¬†Androgene, m√§nnliche Geschlechtshormone, beg√ľnstigen Akne, was auch der Grund daf√ľr ist, dass diese √∂fter bei Jungen auftaucht.¬†Da aber auch Frauen diese m√§nnlichen Hormone produzieren, k√∂nnen diese auch unter Akne leiden.¬†Allerdings mildern weibliche √Ėstrogene die Erkrankung. Diese Form der Akne nennt man auch hormonelle Akne.

  • Talg

    Es gibt aber auch andere √§u√üere Einfl√ľsse, als Ursachen f√ľr Akne welche die Entstehung von Akne hervorrufen und beg√ľnstigen.¬†Die Ursache ist klipp und klar die √úberproduktion von Talg, welche kombiniert mit der √ľberm√§√üigen Verhornung der Hautporen zu der Verstopfung der Talgdr√ľsen und somit zu Akne f√ľhrt.

  • Unges√§ttigte Fetts√§uren

    Auch der Mangel an unges√§ttigten Fetts√§uren tr√§gt zu der Entwicklung und der Erscheinung dieser Krankheit bei. Nisten sich Bakterien in die Talgdr√ľsen ein, dann kann ebenfalls eine sehr unangenehme und durchaus schmerzliche Form der Akne entstehen.

  • Andere Einfl√ľsse

    Doch auch Stoffe, welche in Kosmetik enthalten sind, k√∂nnen in einzelnen F√§llen eine Ursache f√ľr die Entstehung von Akne sein.¬†Auch Medikamente k√∂nnen f√ľr Akne sorgen.¬†Wenn man bereits unter Akne leidet, dann kann psychischer Stress zu einer Verschlimmerung dieser Krankheit f√ľhren.

Akne

Akne Symptome

AkneZun√§chst einmal ist zu sagen, dass es nicht nur eine Form der Akne gibt. Diese kann sich in vielen unterschiedlichen Formen √§u√üern und somit auch mehr oder weniger schlimm ausfallen.¬†Welche Formen der Akne es gibt, wird Dir in den n√§chsten Abschnitten genau und detailliert erkl√§rt und erl√§utert.¬†Es ist ganz normal, dass man ab und an Pickel hat. Viele Menschen haben Angst unter Akne zu leiden, wenn sie mehr als ein oder zwei Pickel bei sich entdecken.¬†Doch die Akne unterscheidet sich ganz deutlich von normalen Pickeln. Wer unter Akne leidet, der hat sehr viele Pickel und Mitesser, mit Eiter gef√ľllte Papeln und Pusteln und eine sehr fettige Haut.

Acne comedonica 

W√§hrend man die Akne in der Medizin als Acne vulgaris bezeichnet, gibt es sehr viele unterschiedliche Formen dieser Akne. Eine dieser Formen ist die Acne comedonica.¬†Von dieser Acne comedonica ist dann die Rede, wenn die Haut √ľber viele Mitesser verf√ľgt.¬†Aus diesem Grund wird diese Form der Akne unter anderem auch als Mitesserakne bezeichnet. Diese entsteht, wenn die betroffene Person zu viele Hornzellen produziert.¬†Die Mitesser treten als kleine sichtbare Punkte auf dem Gesicht oder auf den anderen betroffenen Stellen auf und haben eine schwarze oder wei√üe Farbe. In gewissen F√§llen k√∂nnen sich auch kleine Knoten auf der Haut bilden.¬†Ein weiteres Merkmal der Acne comedonica ist jenes, dass sich die Haut an der betroffenen Stelle, an welcher die Mitesser auftreten, gelblich verf√§rbt.
Tritt die Acne comedonica in mehreren Entz√ľndungsstufen gleichzeitig auf der Haut auf, sieht die Haut des Betroffenen l√∂chrig aus.

Acne papulo-pustolosa

Bei der acne papulopustulosa handelt es sich ebenfalls um eine Form der Acne vulgaris. Diese wird auch als die mittelschwere Verlaufsform der Akne bezeichnet.
Vor allem Jugendliche, welche sich in der Pubert√§t befinden, sind von dieser Form der Akne betroffen. Diese zeichnet sich durch die Verstopfung der Talgdr√ľsen und die damit entstehenden Mitesser aus. Diese Mitesser entz√ľnden sich bei der Acne papulopustulosa und werden somit zu Papeln und Pickeln.¬†Vor allem im Gesicht und auf der Stirn tritt diese Form der Akne auf.¬†In einzelnen F√§llen kann diese Entz√ľndung auch zu der Bildung von Narben f√ľhren.¬†Bei dieser Form der Akne besteht auf jeden Fall Handlungsbedarf durch einen Arzt. Denn die Entz√ľndungen k√∂nnen sich immer weiter ausbreiten und somit zu Schwellungen der Lymphknoten, Kopfschmerzen und Fieber f√ľhren.

Acne conglobata 

Bei dieser Form der Akne handelt es sich um den schwersten und massivsten Verlauf dieser lästigen und optisch nicht besonders ansehnlichen Krankheit, die auch Erwachsene mit 30 aufwärts bekommen.
Das liegt an der Tatsache, dass die Entz√ľndungen in diesem Fall so tiefgreifend sind, dass sich Knoten und auch Fisteln unter der Haut bilden. Das sorgt nicht nur f√ľr R√∂tungen und Verdickungen auf der Haut, sondern ist in diesem Fall auch mit √§u√üerst starken Schmerzen verbunden.¬†Zudem ist die psychische Belastung f√ľr die Betroffenen sehr hoch und es k√∂nnen ganz einfach Narben entstehen.¬†Anfangs entstehen erst harte Knoten von √ľber 1 cm Gr√∂√üe. Diese flie√üen jedoch auch oft zusammen und vergr√∂√üern sich somit.¬†Mit der Zeit bilden sich aus diesen Knoten die Fistelg√§nge. In diesen entleert sich ab und zu eitriges Material.¬†Wieso diese schlimme und √§u√üerst schwere Form der Akne entsteht ist bislang noch ein R√§tsel. Allerdings nimmt man an, dass auch in diesem Fall die Hormone eine sehr gro√üe und wichtige Rolle in der Entstehung dieser Krankheit bilden.¬†Eine weitere Annahme sind immunologische St√∂rungen, welche zu dieser Form der Akne conglobata f√ľhren k√∂nnten.

Acne fulminans

Bei der Acne fulminans ist die Rede von einer √§u√üerst seltenen und besonders schweren Form der Akne. Wenn diese schwere Akne mit einem ungew√∂hnlichen klinischen Verlauf verbunden ist, dann ist von der Acne fulminans die Rede.¬†Basierend auf der Acne vulgaris kann sich die Acne fulminans akut oder perakut entwickeln.¬†Bei der Acne fulminans entstehen nicht mehr nur Pickel, Knoten und Schwellungen. Es kann in schlimmen F√§llen zu wahrhaftigen Krusten und schlimmen Wunden und eitrigen Austritten aus der Haut kommen. Dazu f√ľhlen sich die Betroffenen krank und leiden oft unter Fieber, welches unter anderem durch die Entz√ľndungen hervorgerufen wird.¬†Um diese massive und wirklich sehr schwere Form der Akne behandeln zu k√∂nnen muss der Patient eine systemische Gabe von Corticosteroiden bekommen.

Akne

Acne inversa

Die schlimmste Form der Akne, unter welcher Menschen leiden k√∂nnen ist die Acne inversa.¬†Diese Acne inversa zeichnet sich durch √§u√üerst schmerzhaften Entz√ľndungen aus, welche oft unter den Achseln und auch an den Kniekehlen oder hinter den Ohren und in dem Intimbereich auftreten. √úberall dort, wo es zur Bildung von Hautfalten kommt kann die Acne inversa auftreten. Die Stellen sind dabei nicht einfach nur entz√ľndet, sondern weisen schlimme Abszesse und Ansammlungen von Eiter auf. Die Betroffenen der Acne inversa leiden unter bleibenden Narben. Zus√§tzlich bilden sich bei der Acne inversa Pickel, Mitesser und Knoten.¬†Zu dieser schlimmen Form Acne inversa f√ľhren Verhornungsst√∂rungen, was bedeutet, dass sich die Haarwurzeln und die dortigen Talgdr√ľsen verstopfen und sich somit entz√ľnden. Auch starkes Schwitzen tr√§gt zu dieser Form – der Acne inversa bei.¬†Die Acne inversa wird in drei Stadien eingeteilt. In dem ersten Stadium der Acne inversa bilden sich gro√üe Mitesser und Pickel, welche bereits Schmerzen k√∂nnen. Im zweiten Stadium der Acne inversa bilden sich bereits¬†Abszesse, Narbenstr√§nge und Eiteransammlungen¬†Auch der Austritt von Eiter, Talg und Sekret ist m√∂glich. Im dritten Stadium bilden sich sehr starke Schmerzen, so dass sich Betroffene nicht mehr frei bewegen k√∂nnen, da sich die Narbenstr√§nge miteinander verbunden haben.

Acne neonatorum

Bei der Acne neonatorum handelt es sich um die sogenannte Neugeborenenakne. Wie der Name es bereits erw√§hnt und auch vermuten l√§sst, tritt diese Form der¬† Baby Akne nur bei neugeborenen Babys auf.¬†Diese Neugeborenenakne zeichnet sich dadurch aus, dass sich in dem Bereich des Gesichtes und der Brust des Babys kleine Pusteln und Pickel bilden. Diese Pickel sind dabei fein und wei√ü und k√∂nnen sich auch unter gewissen Umst√§nden leicht r√∂ten.¬†Die Ursache dieser Form der Akne ist dabei jedoch nicht eine unvertr√§gliche Ern√§hrung der Neugeborenen, sondern die Ursache liegt in der Tatsache, dass sich in dem Blut des Babys, bis einige Wochen nach dessen Geburt, noch Blut der Mutter befindet.¬†Bei diesen Resten handelt es sich dabei um Hormone.¬†Da diese Hormone weiblich und zudem erwachsen sind, f√ľhrt dies bei dem Neugeborenen dazu, dass die Talgdr√ľsen der weichen, empfindlichen Haut angeregt und √ľberreizt werden und sich mit dem Talg f√ľllen.
Allerdings verschwindet diese Acne neonatorum ganz von alleine wieder.

Acne infantum 

Wenn von der Acne infantum die Rede ist, dann handelt es sich um eine besondere Form der Akne, welche nur bei Kleinkindern auftritt. Somit ist diese Form der Akne, wie auch die Neugeborenenakne, altersbezogen.¬†Diese Akne betrifft in der Regel Kinder von drei bis sechs Monaten und muss von der Acne neonatorum unterschieden werden.¬†Die Acne infantum wird, anders als die Neugeborenenakne, behandelt. Dabei wird in der Regel auf eine milde Gesichtsreinigung zur√ľckgegriffen.¬†Die Acne infantum zeichnet sich dadurch aus, dass die Gesichtshaut von Mitessern, Pickeln und Pusteln betroffen ist.¬†Bei einem schlimmen Verlauf k√∂nnen bei dieser Form der Akne auch entz√ľndliche Knoten auftreten.

Acne medicamentosa

Bei der Acne medicamentosa handelt es sich um eine Sonderform der Akne, da diese nicht nur k√∂rperliche Ursachen, wie die Hormone, sondern durch Medikamente hervorgerufen wird.¬†Deshalb ist diese auch als medikament√∂se Akne bekannt. Wenn man auf ein bestimmtes Medikament reagiert und eine Unvertr√§glichkeit diesem gegen√ľber hat, kann es zu dieser Akne medicamentosa kommen.¬†Generell k√∂nnen alle Medikamente zu einer solchen Form der Akne f√ľhren, doch besonders der Wirkstoff wie Lithium ist f√ľr die Entstehung der Acne medicamentosa bekannt.
Das gleiche gilt f√ľr Kortison oder Barbiturate. Bei der Acne medicamentosa sind dieselben Symptome wie bei der normalen Form der Akne zu verzeichnen.

Acne venenata

Bei der Acne venenata handelt es sich um eine spezielle Form der Akne. Diese wird auch als die sogenannte Kontaktakne bezeichnet. Denn die Acne venenata wird in nahezu allen F√§llen durch den direkten Kontakt der Haut mit einem bestimmten Stoff ausgel√∂st.¬†In einigen sehr seltenen F√§llen kann man unter dieser Form der Akne leiden, wenn man bestimmte D√§mpfe inhaliert hat.¬†Bei den besagten Stoffen handelt es sich oft um Chlor und √Ėl wie Mineral√∂l, Schmierstoffe, Teerprodukte und oder Jod.¬†Besonders betroffen von dieser Form der Akne sind in der Regel das Gesicht und die anderen Stellen, welche in direkten Kontakt mit dem Stoff kommen.¬†Es bilden sich zun√§chst Mitesser, welche sich dann zu Knoten, Abszessen oder Zysten entwickeln k√∂nnen.¬†Eine Behandlung durch einen Arzt ist deshalb erforderlich.

Die Diagnose von Akne

Wenn man unter Akne leidet, dann ist es sehr wichtig, dass man diese m√∂glichst fr√ľh als Akne erkennt. Denn nur so kann die richtige Behandlung gefunden und angewandt werden. Diese ist wichtig, um eine m√∂gliche Bildung von Narben zu vermeiden.¬†Damit die Akne als solche erkannt werden und auch die bestimmte Form der Akne ermittelt werden kann, wird zun√§chst eine gr√ľndliche k√∂rperliche Untersuchung durchgef√ľhrt.¬†Wenn diese durch einen Arzt oder besser einen Hautarzt durchgef√ľhrt wurde, folgt die mikrobielle Diagnostik. Bei dieser ein Hautabstrich genommen wird um eine infekti√∂se, aknef√∂rmige Hautver√§nderung ausschlie√üen zu k√∂nnen. Das ist jedoch nicht immer notwendig. In anderen F√§llen wird auch eine Hormondiagnostik notwendig. Wenn der Arzt den Grad der Akne und die Art der Akne bestimmt hat, wird dieser f√ľr weitere Untersuchungen und f√ľr die Behandlung sorgen.

Die Akne Therapie

Bestimmte Formen der Akne erfordern eine entsprechende Akne Therapie. Wie diese aussieht und wie sich diese gestaltet kommt immer auf die Form und auf den Grad der Akne an.¬†Zudem muss vor der Therapie gekl√§rt werden, ob bestimmte Allergien bestehen und ob auf bestimmte Inhaltsstoffe verzichtet werden muss.¬†Auf jedem Fall muss die Therapie mit einem Hautarzt abgekl√§rt werden.¬†Es gibt keine einzelne Therapie, da die Therapie immer individuell auf den Patienten und dessen Form der Akne und dessen Typ Haut abgestimmt werden muss.¬†Grob gesagt kann man die Therapie f√ľr Akne in unterschiedliche Anwendungsbereiche einteilen. Es gibt die √∂rtliche, die lokale und auch die tropische Aknebehandlung durch Salben und Peelings.¬†Doch auch mit Medikamenten kann man in bestimmten F√§llen die Akne behandeln.

Hautpflege bei Akne

Wenn du eine genetische Veranlagung f√ľr unreine Haut hast, dann kannst du daran nicht viel √§ndern. Allerdings kannst du durch die passende Hautpflege daf√ľr sorgen, dass deine Akne gemildert wird, so dass immerhin die Pickel verschwinden.¬†Wichtig ist, dass die Hautpflege gr√ľndlich und vor allem t√§glich erfolgt und zudem auf Deine Haut abgestimmt ist. Nur so kann diese den gew√ľnschten Effekt hervorrufen.¬†Am besten kaufst du dir die Produkte nach einer Bestimmung deines Hauttyps in der Apotheke um Deine Akne nat√ľrlich zu behandeln .¬†Die Produkte dort haben oft einen h√∂heren Wirkstoffgehalt.¬†Sehr gut f√ľr eine t√§gliche Anwendung eignen sich unter anderen die Serien Cetaphil und Dermacontrol.¬†Bei trockener Haut solltest du zus√§tzlich eine Feuchtigkeitscreme auftragen.¬†Auch spezielle √Ėle, welche der Bildung von Talg vorbeugen sind ein toller Bestandteil der Hautpflege bei Akne.¬†Sofern keine starken Entz√ľndungen auftauchen, sollte einmal in der Woche ein Peeling durchgef√ľhrt werden.

Die Ernährung

AkneWenn du unter Akne leidest, dann kannst du die Symptome dieser unangenehmen Krankheit auch durch deine Ern√§hrung negativ, aber durchaus auch positiv beeinflussen.¬†Zu den Feinden der Haut und somit auch als Unterst√ľtzter von Akne gelten unter anderem in hoher Blutzuckerspiegel und Milchprodukte.¬†Deshalb solltest du so gut es geht all das meiden, was deinen Blutzuckerspiegel steigen l√§sst. Darunter fallen Lebensmittel wie zum Beispiel Zucker und andere jegliche S√ľ√üigkeiten.¬†Aber auch Wei√ümehlprodukte, Kartoffeln, Chips, und √§hnliches solltest du auf jeden Fall weitestgehend meiden.¬†Stattdessen solltest du komplexen Kohlehydraten wie Vollkornbrot, Vollkornreis, N√ľsse und viel Gem√ľse essen.¬†Zudem wirkenden sich Antioxidantien positiv auf Akne aus, da diese Entz√ľndungen bek√§mpfen. Enthalten sind diese unter anderem in Beeren, roten Trauben, Brennnessel und gr√ľnem Blattgem√ľse.

Behandlung mit Medikamenten

Es gibt, wie du oben bereits gelesen hast, viele unterschiedliche Arten der Acne vulgaris. Einige dieser Formen gehen von ganz alleine wieder weg, während andere Formen sehr aggressiv sind und somit nur mit Medikamenten behandelt werden können. Das ist unter anderem dann der Fall, wenn die Krankheit mit Schmerzen oder sehr starken Knoten unter der Haut verbunden ist. Cremes helfen in der Regel in solchen Fällen nicht weiter und die Gefahr, dass bleibende Narben entstehen ist in solchen Fällen ebenfalls sehr hoch. Deshalb wird im Interesse des Patienten in solchen Fällen in der Regel zu einer medikamentösen Behandlung gegriffen. Diese sollte aber immer durch einen Hautarzt und auch erst nach einer detaillierten Untersuchung erfolgen und angeordnet werden.

Die äußerliche TherapieAkne

Akne kann auf unterschiedliche Art und Weise behandelt werden. Eine M√∂glichkeit ist dabei die √§u√üerliche Therapie. Diese kann auf unterschiedliche Arten erfolgen. Ein Bestandteil der √§u√üerlichen Therapie sind unterschiedliche Salben und Peelings, welche man sich ganz einfach und ohne Rezept in Apotheken und Drogerien kaufen kann.¬†Es handelt sich dabei um antibakterielle Wasch- und Pflegeserien, welche bei einer leichten Form der Krankheit gut helfen.¬†Die Cremes und Salben reduzieren die Anzahl der Bakterien auf der Haut.¬†Peelings helfen bei der Bek√§mpfung der Krankheit, indem die enthaltenen nat√ľrlichen Fruchts√§uren die obere Hautschicht absch√§len und somit den Verhornungsst√∂rungen der Haut vorbeugen.¬†Auch in Kosmetikstudios kann man sich einer √§u√üeren Behandlung der Akne unterziehen.
In diesem Fall handelt es sich um Bedampfungen, Vereisungen und das kosmetische √Ėffnen und Ausdr√ľcken der Pickel.¬†√Ąu√üerst neu auf dem Gebiet der √§u√üerlichen Therapie ist die Microdermabrasion. Bei dieser werden feine Kristalle auf die Haut geschossen. Da dies mit hohem Druck geschieht wird die Haut dadurch gestrafft und auch die¬†Verhornungen werden beseitigt.

Behandlung mit Licht – Lichttherapie

Eine neue Form der Behandlungsmethode ist die Lichttherapie. Bei dieser wird die Haut des Betroffenen mit selektivem UV-Licht bestrahlt.¬†Dieser Vorgang wird √ľber mehrere Wochen hinweg immer wieder wiederholt.¬†Eine Sitzung nimmt in der Regel 30 Minuten in Anspruch und die Haut wird abwechselnd mit blauem und rotem, also mit UVA und UVB Strahlen bestrahlt.

  • Das blaue Licht¬†
    Das blaue Licht hat eine Wellenl√§nge von 400 bis 450 nm und regt die Bildung von Sauerstoff in den Hautporen an. Das f√ľhrt zu einer verminderten Produktion der Bakterien.¬†Zudem wird das Proprionibakterium entwickelt, welches Prophyrin enth√§lt und antibakterielle auf die Haut wirkt.
  • Das rote Licht¬†
    Das rote Licht hat eine Wellenl√§nge von 580 bis 660 nm und hat die Aufgabe die Durchblutung zu f√∂rdern und die Haut zu beruhigen.¬†Das sorgt f√ľr ein schnelles Abklingen der Entz√ľndungen.¬†Die Lichttherapie kann man in einem Studio professionell durchf√ľhren lassen oder mit den entsprechenden erh√§ltlichen Ger√§ten selbstst√§ndig zu Hause durchf√ľhren.

Die innere Therapie

Unter der inneren Therapie der Akne versteht man die Behandlung mit Medikamenten.¬†Die in den Medikamenten enthaltenen Wirkstoffe sorgen in diesem Fall f√ľr eine Besserung und die Bek√§mpfung der Krankheit.¬†Oft handelt es sich bei den Medikamenten um Antibiotika.¬†Allerdings ist dies keine L√∂sung auf Dauer, da der K√∂rper eine Resistenz gegen√ľber Antibiotika entwickeln kann. Schwangere, stillende M√ľtter sowie Kinder unter zw√∂lf Jahren d√ľrfen zudem bestimmte Antibiotika nicht einnehmen.¬†Deshalb ist eine andere innere Therapie die Therapie √ľber Vitamin-A-S√§ure-Derivate, welche die Pickel bek√§mpfen. Es gibt Wirkstoffe die hormonell wirken.¬†Frauen wird oft die Anti-Baby-Pille verschrieben, da diese oft auf den Anti-Androgenen basieren und gegen Akne helfen.

Akne Narben

Wenn die Krankheit nicht schnell behandelt wird oder einen sehr schlimmen und schweren Verlauf hat, dann kann es durchaus sein, dass sich Narben bilden, welche permanent sind und somit auch nicht mehr weggehen. Da sich Akne in der Regel in sichtbaren Bereichen ausbreitet, ist das f√ľr Betroffene oft belastend. Man kann bei erfahrenen und professionellen √Ąrzten jedoch versuchen lassen die Sichtbarkeit der Narben zu verringern und diese bis auf ein Minimum zu verkleinern.

Sie lesen einen Artikel √ľber Akne.

 

Weitere Artikel:

Akne mit 30
Akne mit 30 - Spätakne bei Erwachsenen Was schon in der Pubertät so schlimm war, kann auch im fortgeschrittenen Alter[...]
Akne Inversa Heilung
Akne Inversa Heilung und individuelle TherapienHidradrenitis suppurativa, auch genannt als Acne Inversa, geh√∂rt zu den chronischen, entz√ľndlichen Hauterkrankungen. Diese Krankheit[...]
Arganöl gegen Pickel
Argan√∂l gegen Pickel Argan√∂l gegen Pickel ist ein Naturprodukt aus Nordafrika! Aus den N√ľssen des Arganbaums wird das marokkanische Gold[...]
Erwachsenen Akne
Erwachsenen Akne - Was tun? Nicht nur in der Pubertät sind fiese Pickel ein treuer Wegbegleiter. Auch im Erwachsenenalter können[...]
Lebensmittel gegen Pickel
Lebensmittel gegen Pickel - geht das wirklich? Menschen sind im Grunde genommen unterschiedlich und reagieren somit auch vollkommen unterschiedlich auf[...]
Akne nat√ľrlich behandeln
Akne nat√ľrlich behandeln Gerade Jugendliche sollen Ihre Akne nat√ľrlich behandeln w√§hrend der Pubert√§t denn die Pickel und Mitesser k√∂nnen zu[...]
Akne
5 (100%) 4 votes