Akne natürlich behandeln

Akne natürlich behandeln für Jugendliche und ErwachseneGerade Jugendliche sollen Ihre Akne natürlich behandeln während der Pubertät denn die Pickel und Mitesser können zu einer echten Belastung werden. Doch nicht nur Jugendliche können Probleme mit Akne haben, auch bei älteren Menschen kann die Akne durchaus auftreten. Neben der bekannten Hautprobleme die durch die Pickel entstehen, können zusätzlich psychische Sorgen auftreten. In diesen Situationen sollte man in jedem Fall damit beginnen, etwas gegen die Akne zu unternehmen, eine durchaus empfehlenswerte Methode ist eine natürliche Behandlung.


Akne natürlich behandeln – Eine Frage des Hauttyps?

Es ist tatsächlich so, das besonders fettige Haut deutlich häufiger Probleme macht. Bei fettiger Haut sind die Poren deutlich größer, die Talgdrüsen produzieren in diesem Fall den ganzen Tag die unterschiedlichsten Fette. Die größeren Poren reagieren empfindlicher auf Unreinheiten und andere Umwelteinflüsse. Oft fühlt sich die Haut in diesem Fällen sehr rau und spröde an, daran können beispielsweise Klimaanlagen oder der Smog in Großstädten schuld sein. Auch Stress kommt gerade bei diesem Hauttyp besonders schnell in Form von Rötungen zum tragen, die bekannten hektischen Flecken deuten auf fettige Haut hin.

Skinbalance Akne natürlich behandeln

Akne natürlich behandeln – Die verschiedenen Hauttypen

In der Kosmetik unterscheidet man zwischen fünf unterschiedlichen Hauttypen:

  • normale Haut
  • trockene Haut
  • Mischhaut
  • fettige Haut
  • empfindliche Haut

Die gewünschte normale Haut ist eher selten zu finden, einige Glückliche haben diese perfekte glatte gesunde Haut, dieser Hauttyp muss nur ein wenig darauf achten, das die Haut nicht zu sehr austrocknet. Trockene Haut besitzt eher kleine Poren und ist dabei vergleichsweise rein, doch gerade während der Wintermonate juckt und es kommt zu Hautspannungen bei diesem Hauttyp, dies wird durch die Heizungsluft noch verstärkt.

Akne natürlich behandeln  – Typische Symptome der Akne

Hinter der Akne verbirgt sich eine Störung bzw. Erkrankung der Talgdrüsenfollikel. Durch diese Störung der Talgdrüsen sind diese deutlich aktiver wie nötig. So kommt es gleichzeitig zu einer Verhornungsstörung und es bilden sich die unliebsamen Mitesser. Wenn sich dann an diesen Mitessern auch noch Bakterien ansiedeln, kommt es zu den bekannten Entzündungen und Bläschen auf der Haut. Da gerade die Hautregionen des Gesichts, des Nackens, oberer Rücken und mittlerer Brustbereich mit den meisten Talgdrüsen besetzt sind, tritt die Akne dort am stärksten auf.

Die natürliche Behandlung der Akne – Was tun ?

Bei der natürlichen Behandlung der Akne stehen die folgenden Dinge im Vordergrund:

  • eine Ernährungsumstellung
  • eine Darmsanierung
  • Anregung des Stoffwechsels
  • diverse Ausleitungskuren.

Die natürlichen Akne Therapieverfahren wie beispielsweise Homöopathie, Schüssel Salze, Aromatherapie, Phytotherapie und Bachblüten haben sich bereits oft bewährt. Eines lässt sich ganz klar sagen, das Alter der Betroffenen spielt keine Rolle und die Haut spiegelt unseren Seelenzustand wider. Durch schwerwiegende Hautprobleme gerät schnell unser Selbstbewusstsein ins Schwanken und mitunter kommt es dann sogar zu depressiven Störungen. Genau aus diesem Grund macht es durchaus Sinn, sich auch die seelische Stimmung des betroffenen Menschen anzuschauen.

Akne natürlich behandeln  – Akne und Pickel in der Pubertät

Gerade in der Pubertät spielt die Sexualität eine erhebliche Rolle und es müssen neue Grenzen im Leben gesetzt werden. Desto offener mit seinen Gefühlen umgeht, desto leichter fällt es dem Körper, all die Umstellung zu verarbeiten. Die Eltern der pubertierenden Kinder können hier gut helfen, indem Sie den Kindern das Gefühl geben, dass diese verstanden werden und die Sexualität etwas völlig natürlich ist.

Akne natürlich behandeln

Akne natürlich behandeln – Akne, Pickel und Mitesser bei Erwachsenen

Bei Erwachsenen sieht die Sache etwas anders aus. Hier muss geschaut werden, welche Faktoren die Akne ausgelöst haben könnten. Der Faktor Stress kann mit zu den Hauptfaktoren gehören und  weiterhin kann Übergewicht oder das Absetzen der Pille eine Akne begünstigen. Auch hier sollte der seelische Faktor keinesfalls außer Acht gelassen werden. Überlegungen um Akne behandeln zu können: Gibt es etwas, was seelisch noch nicht verarbeitet wurde und sich nun Platz über die Haut schaffen muss? Welche Themen belasten dich? In vielen Fällen konnte den Betroffenen eine Gesprächstherapie helfen, diese bieten eine tolle Unterstützung um bestimmte Lebenssituationen zu meistern und haben sich in den vergangenen Jahren etabliert.

Akne natürlich behandeln –  6 Hausmittel gegen Akne

Akne natürlich behandeln mit Aloe Vera

Akne natürlich behandeln mit Aloe VeraMit der Heilpflanze Aloe Vera kann man Akne natürlich behandeln. Aloe Vera kann sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet werden. Die Aloe Vera gilt in vielen Ländern als wirkungsvolle Heilpflanze und ist mittlerweile in allen tropischen und subtropischen Gefilden zu finden. Bereits seit einigen Jahrtausenden wird die Pflanze gegen Hautentzündungen, Sonnenbrände, Abschürfungen, kleinen Wunden und Akne eingesetzt. Der Saft der aus der Aloe Vera beim Anschneiden austritt besitzt eine heilende, entzündungshemmende Wirkung und Schmerzen werden gelindert. Akne natürlich behandeln mit Aloe Vera ist eine geradezu perfekte Lösung, um der unreinen Haut und Pickeln den Kampf anzusagen. Es spielt keine Rolle, in welchem Stadium der Akne sich die Haut befindet, das Aloe Vera Gel kann in jedem Stadium genutzt werden. Pickel die sich gerade neu bilden werden auf jeden Fall durch die Aloe Vera ausgetrocknet. Handelt es sich bereits um Eiterpusteln und Entzündungen, so lindert das Aloe Vera Gel die Beschwerden und begünstigt eine schnelle Heilung. Bemerkenswert ist auch, dass das Aloe Vera eine Narbenbildung verhindert.

Tipps zur Anwendung mit Aloe Vera

  • Die Anwendung ist ganz einfach. Du schneidest dir ein Blatt von der Pflanze ab, dies sollte etwa 10 Zentimeter lang sein, an der Schnittstelle tritt das Gel heraus, kleinere Teilstücke werden in der Mitte aufgeschnitten und mit der offenen Schnittstelle kann direkt die Haut abgerieben werden. Ist die Oberfläche trocken, schneidet man einfach eine Schicht ab und kann den Vorgang so wiederholen.

Akne natürlich behandeln mit Kurkuma

Kurkuma - Akne natürlich behandelnKurkuma ist ein Gewürz welches antioxidatives Kurkomin beinhaltet, das Kurkumin ist entzündungshemmend und besitzt eine antimikrobielle Wirkung, diese Wirkung richtet sich speziell gegen Akne-Bakterien, bei regelmäßiger Nutzung reduzieren sich die Akne-Bakterien spürbar. Die Anwendung ist einfach: ein Teelöffel Kurkumapulver wird mit Wasser zu einer Paste vermengt, diese Paste kann dann auf die entzündeten Hautstellen aufgetragen werden, auf der Haut lässt man die Paste dann trocknen, ist dies Geschehen, kann die Paste mit kaltem Wasser abgewaschen werden. Diese Behandlung sollte man 2 oder 3 mal die Woche einmal täglich wiederholt werden, so beugt man gegen weitere Hautunreinheiten effektiv vor.

Akne natürlich behandeln mit Kokosöl

Akne natürlich behandeln mit KokosölBei sehr empfindlicher Haut bietet sich die Anwendung eines extra nativen Kokosöls an, das Kokosöl besitzt eine antioxidative, antimykotische und antibakterielle Wirkung. Schädliche Mikroben, die sich auf der Haut befinden, werden von dem Kokosöl entfernt und die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt. Interessant ist die zusätzliche Wirkung des Kokosöls, diese reduziert die Faltenbildung und ist ein hochwertiges Anti-Aging-Mittel. Die Wirkung des Kokosöls lässt sich durch die tägliche Einnahme eines Esslöffels des Öls verstärken. Kokosöl kann einfach geschluckt, gelutscht oder als Salatdressing genutzt werden.

Akne natürlich behandeln mit Backpulver

Akne natürlich mit Backpulver behandelnDas bekannte Backpulver besitzt antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften, diese helfen gegen die typische Akne und gegen Hautausschläge. Die Haut wird gereinigt und der ph-Wert stabilisiert sich. In der Anwendung wird einfach ein Teelöffel mit Backpulver mit Wasser zu einer Paste vermengt, die Paste wird dann beispielsweise mit einem Wattepad oder einem Wattestäbchen auf die betroffenen Hautregionen aufgetragen. Ist die Paste getrocknet, kann diese mit kaltem Wasser abgewaschen werden. Bitte 2 bis 3 Mal die Woche wiederholen.

Akne natürlich behandeln mit Apfelessig

Akne natürlich mit Apfelessig behandelnApfelessig ist in der Lage, Hautporen die mit Bakterien oder überschüssigem Öl besetzt sind, zu reinigen, die antibakteriellen und antiseptischen Eigenschaften helfen auf natürliche Weise und regulieren zusätzlich den ph Wert. Apfelessig ist deshalb ein natürliches Gesichtswasser.
In der Anwendung hat sich der unpasteurisierte und naturtrübe Bio-Apfelessig bewährt, von dem Apfelessig wird ein Teelöffel mit drei Teelöffeln gefiltertes Wasser vermischt. Diese Mischung kann dann mit einem sauberen Wattepad auf die Haut aufgetragen werden, nach ca. 10 Minuten Einwirkzeit kann das Gesicht mit warmem Wasser abgespült werden. Die Behandlung sollte einmal pro Tag über mindestens eine Woche erfolgen. Die äußere Anwendung kann man unterstützen, indem man pro Tag ein oder zwei Gläser warmes Wasser, mit einem Teelöffel Apfelessig mischt und trinkt.

Akne natürlich behandeln mit Gurken

Akne natürlich mit Gurken behandelnDie bekannten Salat-Gurken besitzen eine sogenannte adstringierende (zusammenziehende) Wirkung, die Wirkung kann Entzündungen deutlich reduzieren, die Heilung der Haut vorantreiben und den ph Wert stabilisieren. Besonders angenehm ist der Kühleffekt und die hautberuhigende Wirkung. Diese beiden Faktoren reduzieren deshalb auch Schmerzen, die von der Akne verursacht werden kann.
Für die Behandlung wird eine Gurke geschält, in kleine Teile geschnitten und zu einer feinen Masse püriert. Der so entstandene Gurkenbrei wird anschließend, durch ein feinporiges Sieb gegeben, das so gewonnen Gurkenwasser, sollte dann im Kühlschrank gekühlt werden. Ist der Gurkensaft ausreichend gekühlt, kann dieser mit einem Wattepad, auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden. Nach 20 Minuten Einwirkzeit, einfach mit kaltem Wasser abspülen, zwei oder drei Tage, bis zu 3 Mal pro Tag wiederholen.

Akne natürlich behandeln – Die richtige Ernährung

Ernährung - Akne natürlich behandelnGenau wie bei vielen anderen gesundheitlichen Beschwerden, lohnt es sich auch, bei von der Akne betroffenen Menschen, einen Blick auf deren Ernährung zu werfen. Es ist nicht selten, das sich viele Beschwerden, durch eine Ernährungsumstellung, innerhalb einer kurzen Zeitspanne beheben oder sich zumindest deutlich reduzieren lassen. Trotz allem ist diese Methode häufig nicht sehr beliebt und stößt auf viel Widerstand bei den Menschen.
Wenn du es trotzdem mit einer Ernährungsumstellung versuchen möchtest, versuch zu Beginn, einfach über einen Zeitraum von 4 Wochen, möglichst auf Nahrungsmittel mit verarbeitetem Zucker, enthaltenen Weizenbestandteilen und Konservierungsstoffen zu verzichten. Verzichte bitte auf alle Milchprodukte und kauf ab jetzt nur noch Biowaren. Fastfood jeglicher Art sollte vom Speiseplan verschwinden…

Akne natürlich behandeln durch Fasten

Neben einer ausgeglichenen Ernährung kann auch das natürliche Fasten einen positiven Beitrag beim Akne natürlich behandeln, leisten. Das Fasten bewirkt eine körperliche Reinigung, diese bewirkt zugleich auch das sich dein Geist befreit und der Körper zurück zur Ruhe findet. Fasten ist problemlos möglich und verhilft unserem Körper dazu, bestehende Giftdepots abzubauen. Es gibt unterschiedliche Arten des Fasten, hier kannst du dir eine Methode auswählen, die Deinem Tagesablauf gerecht wird. Intervall Fasten, Saftfasten, Suppenfasten etc. sind nur einige Beispiele der existierenden Fastenvarianten.

Akne natürlich behandeln – Die innerliche Akne-Behandlung

  • Akne natürlich behandeln und damit beginnen eine Darmsanierung durchzuführen sowie einen Neuaufbau der Darmflora, gehören zu den effektivsten natürlichen Varianten. Um eine Darmsanierung durchzuführen, bieten sich Einläufe an. Durch Erfahrungsberichten von Akne Betroffenen weiß man, das tägliche Darmeinläufe über den Zeitraum von ein bis zwei Wochen eine deutliche Besserung der Akne nach sich ziehen.
    Wenn eine Ernährungsumstellung vorgenommen wird, sollte man unbedingt darauf achten, das es sich um eine basenüberschüssige und entzündungshemmende Ernährung handelt. Wie bereits weiter oben erwähnt, sollte die Ernährung wenig oder keinen Zucker enthalten und wenig isolierte Kohlenhydrate besitzen.
    Auch besonders intensiv gewürzte Gerichte sind zu vermeiden, Fertiggerichte, Fastfood und Gerichte mit Glutamat sollen vom Speiseplan gestrichen werden. Salz reduzieren auf ein Minimum, als Ersatz kann Kräutersalz und eine Kräutermischung zum Einsatz kommen.
    Der Anteil an frischen Lebensmitteln soll gesteigert werden, bereite Gerichte mit frischem Gemüse, Salate und Früchten zu. Da Akne in Verbindung mit einem Vitamin A Mangel und einem Zinkmangel steht, achte darauf, viel Beta-Carotin zu dir zu nehmen. Es ist unter anderem in Karotten, Blattgemüse, Beeren und Kürbis enthalten.
    Selbstgemachte grüne Smoothies eignen sich gut, um diese in den täglichen Speiseplan zu integrieren.
    Die Art der Fette und Öle ist nicht unerheblich, du solltest Leinöl oder Hanföl nutzen, in diesen beiden Ölen ist viel Omega3 Fettsäure enthalten. Kokosöl ist ein guter Ersatz für das Sonnenblumenöl, welches zum Braten genutzt wird.

„Unser Tipp:“  Viel Trinken um deine Akne natürlich zu behandeln

Viel Trinken um Akne natürlich zu behandelnNeben der richtigen Ernährung sollst du darauf achten pro Tag mindestens 2 Liter Flüssigkeit zu dir zu nehmen, ideal sind auf jeden Fall Mineralwasser und Kräuterteesorten. Durch die große Menge an Flüssigkeit läuft die Entgiftung über die Nieren und den Darm besser ab und entlastet so die Haut.
Der Verzehr von Ballaststoffen sollte angehoben werden. Das kann durch die Einnahme von Flohsamenschalenpulver oder Kokosmehl geschehen.
Lass überprüfen, ob du eine Jod- oder Kuhmilchallergie hast, oder beobachte selber, ob du bei diesen Produkten, eine Unverträglichkeit bemerkst.
Ausreichend Schlaf unterstützt die Bildung von Entzündungen und der Körper beginnt deswegen zu viel Cortisol zu produzieren. Chronischer Stress schlägt sich negativ auf die Nebennieren aus und kann sogar zu Schilddrüsenstörungen führen. Eine Schilddrüsenunterfunktion setzt zu viele Androgene frei und diese fördern Akne.
Wenn du Schlafmangel hast und zusätzlich etwas Stress, achte darauf möglichst viele Antioxidantien zu dir zu nehmen, diese kämpfen gegen die freien Radikale an.
Fettige Haut zieht verstopfte Poren nach sich ebenso wie schlechte Kosmetikartikel verstopfen dann die Poren, beides verstärkt die Akne.

Akne natürlich behandeln – Die äußerliche Akne-Behandlung

Akne kommt von innen und macht sich optisch rein Äußerlich bemerkbar. Eine Behandlung die nur von Außen stattfindet kann logischer Weise kaum einen nachhaltigen Erfolg bringen.
Die Äußerliche Behandlung ist also nur als eine Ergänzung anzusehen und nicht als alleinige Maßnahme anwendbar.

Akne behandeln mit Teebaumöl – äußerliche Akne-Behandlung

Teebaumöl um AKne natürlich zu behandelnEin besonders gutes Mittel ist das Teebaumöl. Die antibakterielle Wirkung ist enorm und da Akne durch Bakterien verschlimmert wird, ist die Anwendung eine sinnvolle Ergänzung der inneren Behandlung. Ein Tropfen des Teebaumöls mit etwas Wasser vermischen und auf die Haut auftragen, schon verringern sich die neuen Entzündungsherde und die schmerzhaften Infektionen werden verringert.

Akne natürlich behandeln mit Betonit – äußerliche Akne-Behandlung

Akne mit Betonit natürlich behandeln

Klick hier !

Betonit absorbiert Giftstoffe und verringert Eiterentwicklungen und ist perfekt für die von Akne betroffene Haut. Mehrmals pro Woche soll eine Betonit Maske aufgetragen werden. Dazu mischt du einfach Betonit, Wasser und einige Tropfen des gerade vorgestellten Teebaumöls zusammen. Diese Masse solltest du möglichst dick auf die Haut auftragen. Die Maske sollte mindestens eine halbe Stunde, kann auf jeden Fall bis zwei Stunden auf der Haut verbleiben. Unbedingt darauf achten, dass diese Maske nicht auf der Haut austrocknet.

 

Hier weiterlesen…

Akne natürlich behandeln mit Rosenwasser, Zitronensaft und Pfefferminz – äußerliche Akne-Behandlung 

Das Rosenwasser sowie der Zitronensaft soll in unverdünnter Form auf die Haut aufgetragen werden. Nach ca. 10 Minuten mit kaltem Wasser abspülen, beide Flüssigkeiten sind mild antibakteriell. Die Pfefferminz – Blätter bitte mörsern und auf die Hautpartien auftragen. Hier bitte auf jeden Fall nach 10 Minuten die Haut mit kaltem Wasser abspülen. Das enthaltende Menthol lindert Schmerzen und reduziert Entzündungen.

Darauf solltest du besser verzichten wenn du deine Akne natürlich
behandeln willst

  • Bitte keine koffeinhaltigen Getränke konsumieren. Koffeinhaltige Getränk stören nachweisbar das hormonelle Gleichgewicht oder verstärken unterschiedliche Hormone. Das kann Akne und Entzündungen verschlimmern.
  • Antibiotika sind auf keinen Fall nötig und gehen nur gegen die Bakterien an. Die Ursachen einer Akne sind jedoch nicht die Bakterien, deshalb sollte man von einer solchen Behandlung absehen.

Skinbalance Akne natürlich behandeln

Die ganzheitliche Therapie zum Akne natürlich behandeln 

1. Antibakterielle äußerliche Maßnahmen
2. Die Zufuhr an Antioxidantien erhöhen
3. Ernährung umstellen
4. Darmflora sanieren
5. Chronische Entzündungen angehen
6. Entschlacken
7. Entgiften
8.Basische Ernährung
9.Hautpflege

Sie lesen einen Artikel zu Akne natürlich behandeln.

Akne natürlich behandeln
5 (100%) 3 votes